Lade...
 

Obediencekurs




Kurszeiten

 HINWEIS

Die hier angegebenen Kurse finden nur während des regulären Kursbetriebes im Frühjahrssemester (06.03.2017 bis 01.07.2017) und im Herbstsemester (04.09.2017 bis 28.11.2017) statt.
Während der Sommerferien (03.07.2017 bis 02.09.2017) und der Winterferien (30.11.2017 bis 06.03.2018) gelten ausschließlich die Kurszeiten für Ferienkurse.
Die Kurse können wetterbedingt (extreme Hitze > 30°C, Regen, Sturm usw.) entfallen! Informationen hier auf der Homepage oder bei Eurem Kursleiter/Trainer.

KursnameKurszeitKursleiter/Trainer
Obedience (GH Beginner, GH-1, GH-2, GH-3) MiMittwoch 17:00 - 18:00
Obedience (GH Beginner, GH-1, GH-2, GH-3) SaSamstag 14:00-15:00



Was ist Obedience?

Obedience [əˈbiːdɪəns] (engl. „Gehorsam“) ist eine Hundesportart, bei der es besonders auf harmonische, schnelle und exakte Ausführung der Übungen ankommt. Obedience wird auch als „Hohe Schule“ der Unterordnung bezeichnet. Ein eingespieltes, gutes Mensch-Hund-Team ist eine Grundvoraussetzung. Bei Obedience-Prüfungen geht es nicht allein um den Gehorsam des Hundes. Es spielt auch seine Sozialverträglichkeit mit anderen Menschen und Hunden eine große Rolle. Wie Agility hat diese Hundesportart ihren Ursprung in England.
Quelle Wikipediaexternal_link.gif

Voraussetzungen

Obedience ist grundsätzlich für jeden Hund geeignet, unabhängig von Alter und Größe, da die Richter bei der Bewertung auf die Besonderheiten des Hundes und der Rasse Rücksicht nehmen.

Kursinhalt

Geübt wird in kleinen Gruppen von max. 4 Teilnehmern
Zu den meist bekannten Gehorsamsübungen aus der Begleithundeprüfung, wie zum Beispiel Fuß laufen, Sitz aus der Bewegung und Platz mit Abrufen, kommen beim Obedience noch einige weitere Übungen hinzu, wie beispielsweise
  • Apportieren (auch von Metallgegenständen)
  • Eigenidentifikation (Geruchsunterscheidung an Gegenständen)
  • Positionswechsel auf Distanz (Wechsel zwischen Sitz, Platz, Steh)
  • Vorausschicken in eine Box (Quadrat aus 4 Pylonen)
  • Wesensfestigkeit, vor allem gegenüber anderen Hunden
  • Ablegen (alle Hunde werden gleichzeitig abgelegt)
  • Verstärker richtig einsetzen


Ziele

Hundeführer und Hund zeigen eine harmonische, schnelle, exakte und vor allem freudige Ausführung der Übungen.

Prüfungen

Die Obedience-Prüfungsordnung hat vier Stufen:


Kursleiter/Trainer

Judith Judith VÖLKER+43-(0)680-3122340judith.voelker@hundeschule-moedling.at
RoberKorbel Rober KORBEL
Astrid Korbel Rot Astrid KORBEL+43-(0)664-16 37 948astrid.korbel@hundeschule-moedling.at