17:30 – 19:00 
Das Potential des Hundes erkennen
Welche Rolle spielen die Bauweise und die gesundheitliche Verfassung des Hundes im Hinblick auf sein „Potential“?
Woran kann man im Vorfeld erkennen, was in dem Hund steckt und für welche Aufgaben er speziell geeignet ist?
 19:00 – 19:30 
Pause
 19:30 – 21:00 
Training in jeder Lebenslage
Eine gute Kenntnislage über die feinen Zusammenhänge im „Gerüst der Wechselwirkungen“ ist die Absicherung, dem Hund in jedweder Lebensphase und Verfassung (fördernden) Rückhalt bieten zu können. Auch mit akut oder gar chronisch eingeschränkten Hunden ist Training möglich und sinnvoll. Wir klären, wie dieses Training aussehen sollte, um den Hund nicht zu überfordern und im Idealfall seinen Zustand sogar noch zu verbessern.



Die Teilnahme am Seminar ist für Mitglieder der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien kostenlos.

Nichtmitglieder € 30,00
Studierende € 10,00
Jahresmitgliedsbeitrag € 30,00

Anmeldung erbeten unter: office um vetheim.at oder bei der Verwaltung des Studentenheimes (Tel. 01-258 11 45 von 9:00 – 16:30 Uhr) bis spätestens 14.10.2018.
Wir müssen darauf hinweisen, dass die Mitnahme von Hunden in den Hörsaal leider nicht erlaubt ist!

Die Veranstaltung wird mit 3 Fortbildungsstunden für die Bereiche (tierschutzqualifizierte HundetrainerInnen, Therapiebegleithunde und Assistenzhunde) anerkannt.


Mit freundlicher Unterstützung von

RcLogo
VetMedLogo